2014

Ausstellung „Ochsenkopf und Meerjungfrau“
09.05.2014 – 30.09.2014

Ochsenkopf und Meerjungfrau

Die Ausstellung widmet sich einem interessanten und spannenden Aspekt der Papiergeschichte, den Wasserzeichen, ihrer Erzeugung, Bedeutung, Erforschung, Nutzung und Vielfalt. Jedem von uns sind Wasserzeichen bekannt, da diese sich als Sicherheitsmerkmal in allen unseren (ungefälschten) Banknoten befinden. Sichtbar werden sie, wenn man den Geldschein bei Durchlicht betrachtet.
Wasserzeichen wurden im 13. Jahrhundert in Fabriano (Marchen, Italien) wahrscheinlich als Qualitätsmerkmal für Papiere erstmalig eingeführt und charakterisieren in gewisser Weise das europäische Papier. Sie sind ein wichtiges Hilfsmittel zur Datierung und Identifikation von undatierten Manuskripten, Dokumenten und Büchern. Bei Kunstwerken wie Zeichnungen, Druckgraphiken, Partituren etc. können Wasserzeichen oft dazu herangezogen zu werden, um deren Originalität bzw. Echtheit/Unechtheit nachzuweisen.

Ausstellung „Papier trägt Poesie, Poesie trägt Leben“
Anna-Maria Eder 09.05.2014 – 28.06.2014

Papier trägt Poesie, Poesie trägt Leben

SCHMUCK AUS PAPIER mit Wortspielen und eigenen Gedichten

Um das Wort in den Schmuck zu bringen, begann Anna-Maria Eder Schmuck aus Papier zu fertigen. In einer mehrteiligen Schmuckserie wird das Gedicht „Knospe, Blüte, Frucht und Beileid – ein Lebenszyklus“ gezeigt. Schmuck aus Wortspielen und Anna-Maria Eders typischer Grundsymbolik von Sonne Mond und Lebenspendel zeigen verschiedene Facetten Schmuck mit Papier zu verwirklichen. Anna-Maria Eder ist hier als Schmuckkünstlerin, Dichterin und Kuratorin tätig. Zur Ausstellungseröffnung gibt es eine Lesung.

Anna-Maria Eder ist Kunsthistorikerin, lebt in Salzburg, arbeitet seit 2002 im Atelier des Künstlers Johann Weyringer, ist Kunstvermittlerin, Autorin und Kuratorin, schreibt Lyrik und macht Schmuck. Die Schmuckvision besteht seit Ende der 70er Jahre, zweimalige Teilnahme an der Int.Sommerakademie für bildende Kunst in Salzburg bei Sepp Schmölzer.

Ausstellung „Pop Art und Klassiker“
01.07.2014 – 15.08.2014
Pop Art und Klassiker

Arbeiten von Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Jim Dine, Indiana…, Marc Chagall, Henri Matisse, Pablo Picasso, Rudolf Hausner…

Ausstellung „kratzen, reißen, schlichten“
Tone Fink und Jae Ko 13.06.2014 – 30.09.2014

kratzen, reißen, schlichten

Anlässlich des 70. Geburtstags von Tone Fink zeigte das Papiermachermuseum eine Ausstellung mit Werken des vielfältigen Künstlers. Das Oeuvre Finks umfasst Zeichnungen, Objekte, Arbeiten auf Leinwand, Kurzfilme, Performance und Installation. Auf seine Arbeiten auf Papier konzentriert sich die Kuratorin Jae Ko, deren fragliche Werke gemeinsam mit Finks gezeigt wurden.

Kommentare sind geschlossen