Aktuelle Ausstellungen

„Starke Frauen“ – Papierarbeiten und Druckgrafik
Ausstellung zum Weltfrauentag von Künstler/innen aus der Gruppe BSA-ART-OOE

Vernissage: Sonntag, 5.März 2017 um 11 Uhr , in der Galerie des Papiermachermuseums
Dauer der Ausstellung: 5.- 17.März 2017, MO-FR von 10-16Uhr

Mitwirkende Künstler/innen:

Carlos Anglberger, Monika Breitenfellner, Miriam Chikava, Ernst Hager, Werner Horvath, Paul Jaeg, Renée Kellner, Kurt Kopta, Manfred Koutek, Gina Krausz, Nino Lomsadze, Schanitta Sant Miksch, Kurt Mittendorfer, Renate Moran, Christine Osterberger, Paul Osterberger, Insook Park, Darina Peeva, Andrea Penz, Elisabeth Rathenböck, Ingeborg Rauss, Denys Savchenko, Helga Schlager, Ingrid Schiller, Der Steiner, Anne- Bé Talirz, Julius Evangelist Wasserholtz, Irene Wölfl

Eröffnung: Landtagsabgeordnete Sabine Promberger
Begrüßung: DI Bernadette Eisenknapp
Zur Ausstellung sprich; Mag. Sonja Aigner

Lesung und Gesang: Mona Peirhofer, Christine Osterberger

 

„Paper Robots go Steyrermühl“
Eröffnung:  Freitag, 24. März 2017, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: Ende September

Im Rahmen des „Next Comic Festivals Linz – Steyr – Steyrermühl“ wird 2017 in Steyrermühl das Thema des Festivals, welches ganz im Zeichen der „Roboter“ steht in Form der internationalen Papertoy – Schau „Paper Robots go Steyrermühl“ aufgegriffen. Die Ausstellung findet dieses Mal im Druckereimuseum statt.

Kinder haben die möglichkeit im Zuge der Paper Robots- Ausstellung an einem Malwettberwerb teilzunehmen, in dem sie die Bastelvorlage unseres Roboters möglichst kreativ gestalten.
Die Roboter werden danach Teil der Ausstellung und im Zuge des Papiermarktes am 14. und 15.Oktober  2017 prämiert.

Die Robotervorlage, gibt es hier zum download: Otiuz-bot_A3 oder in gedruckter Variante im Papiermachermuseum zum Abholen!

Hier gehts zum Programm des Next Comic Festival 2017: Programmvorschau

„Köpfe und Collagen“ – Gerhard Reitinger und Markus Treml
Eröffnung:  Donnerstag, 18. Mai 2017, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 2. Juli 2017

In vielen Lagen auf Plakatwänden verklebtes Papier bildet den Untergrund, auf dem der Künstler Gerhard Reitinger collagiert und malt. Das Plakat, stets mit einem Ablaufdatum versehen, an Aktualität temporär gebunden, gewinnt durch die Intervention des Künstlers an Zeitdauer.

Über mehrere Jahre gesammeltes Bildmaterial aus Zeitungen, Zeitschriften sowie Werbung und Fotoarchiven sind das Material für die Collagen von Markus Treml. Auf spannende Weise kreiert der Künstler Bildwelten, die den Zeitgeist widerspiegeln. Zusätzlich wird die Galerie des Papiermachermuseums auch mit Holz – Skulpturen und Holz – Installationen des Künstlers bespielt.

Nach dem erfolgreichen Projekt „Utopia – wir bauen eine Stadt“ wird diese Linie fortgesetzt und die Ausstellung von Workshops begleitet.

 

Paper revisited – Peter Dörflinger, Walter Weer, Josef Bücheler, Elisabeth Sonneck
Ausstellungseröffnung: Sonntag, 9. Juli 2017, 11:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 31.September 2017

Anlässlich des 20 – jährigen Bestehens des Österreichischen Papiermachermuseums kann man auch auf zehn Jahre erfolgreiche Ausstellungstätigkeit mit Schwerpunkt „Papierkunst“ zurückblicken. Die Schau „Paper revisited“ zeigt Werke drei bedeutender Vertreter dieses Genres. Walter Weer und Josef Bücheler stellen Meilensteine in der Positionierung der Galerie des Papiermachermuseums als „österreichisches Zentrum hochkarätiger Papierkunst“ dar. Peter Dörflinger bildet mit seinen beeindruckenden Papierskulpturen den dritten Pfeiler dieser Ausstellung, die diesen Sommer das Publikum in Steyrermühl begeistern wird.

Die Künstlerin Elisabeth Sonneck ist für ihre farbigen Bahnen, die sie auf Leinwand zieht und die Rollbilder, die Böden mit Wänden vereinen und dadurch zum monumentalen Schauplatz der Infragestellung von Schwerkraft werden, bekannt. Kuratiert wird ihre Ausstellung von der Galerie Hrobsky aus Wien.

 

FRANZÖSISCHE KUENSTLER DER MODERNE
Originale Druckgrafiken aus Paris
Ausstellungseröffnung: Sonntag, 9. Juli 2017, 11:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 15.August 2017

Diese Ausstellung zeigt einen Einblick in die franzoesiche Kunstszene der Gegenwart. Sie werden nicht nur große Meister wie Picasso oder Chagall antreffen, sondern auch Kuenstler, die durch ihren innovativen Stil und ihren authentischen Ausdruck sich in internationalen Ausstellungen hervorragend profiliert haben. Kuratiert wird die Ausstellung von Elisabeth Stumpfoll.

Kommentare sind geschlossen