2006

Ausstellung „Street, Portrait und Aktfotografie“
Rudi Gigler/ Günter Griesmayr 24.2.2006- 1.4.2006

Street Portrait und Aktfotografie 2 street portrait und aktfotografie 1

Rudi Gigler und Dipl. Ing Günter Griesmayr teilen die Liebe zur Fotografie, gemeinsam stellten sie 2006 im ALFA aus. Rudolf Gigler legt sein besonderes Augenwerk auf die sogenannte „Streetfotografie“, wobei Menschen in originellen, situationsbezogenen Augenblicken festgehalten werden. Günter Griesmayr widmet sich der Aktfotografie, seine Aktfotos werden an ungewöhnlichen Orten wie Naturschutzgebieten oder Industrieruinen aufgenommen, was ihnen eine ganz besondere Atmosphäre gibt.

Ausstellung „Flussbilder- Bilderfluss“
Kurt Steinberg/Florian Lageder 5.6.2006- 25.7.2006

Flussbilder- Bilderfluss 2  Flussbilder- Bilderfluss 1

Die Liebe zur Traun verbindet sie bis heute: Florian Lageder, Fotograf aus Schwertberg, und Kurt Steinberg, Maler und Objektkünstler. Gemeinsam stellten sie im Rahmen der Festwochen im und rund um das Papiermachermuseum aus. Immer wenn Florian Lageder fotografiert, verführt er einen, mit Bildern, die eher an abstrakte Ölgemälde erinnern als an Fotos. Kurt Steinberg verschmilzt permanent mit großer Energie Skulptur, Malerei und Graphik zu Rauminstallationen.

Ausstellung „Papierkunst mit Leichtigkeit“
Josef Baier 13.5.2006- 1.6.2006

Papierkunst mit Leichtigkeit

Joseph Baier zeigte im Österreichischen Papiermachermuseum die international beschickte Papierkunstausstellung „Industry Paper Art“, die auch Teil der Festwochen Gmunden war. Er präsentierte in seiner  Ausstellung großformatige  und überdimensionale Papierobjekte. Papier als Material und die Spirale als Formelement zogen sich wie ein roter Faden durch diese Ausstellung. Die mit Hilfe von Laser präzise zugeschnittenen Teile waren nur durch eine Art „Reißverschlusssystem“ zusammengefügt und ergaben die raumgreifenden Spiralen, die sich – die Leichtigkeit des Materials nützend – förmlich in den Raum „schrauben“.

Ausstellung „Paper Road“
August 2006

Paper Road

Die Ausstellung „Paper Road“ umfasste rund 40 Werke von Künstlern aus neun Ländern. Der fantasievolle Rundgang zeigte etwa den „Kragen aus dem Buch der Geheimnisse“ der Amerikanerin Erica Spitzer Rasmussen oder ein Papierkleid im Babydoll-Design von Greta Znojemsky. Ein besonderes Highlight waren die „schwarzen Amseln“ vor dem Galeriefenster von Marjorie Alexander.

Kommentare sind geschlossen