Paper revisited

Paper revisited – Peter Dörflinger, Walter Weer, Josef Bücheler, Elisabeth Sonneck

doerflinger-peter_lw2_2010_80x38x36cm_zeichenblaetter-und-weissleim o-t-buecheler_papiermuseum_rijswijk weer-walter_schwarzes-dyptichon_2005_50x115x12cm_karton-papier-schnur-bemalt

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 9. Juli 2017, 11:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 30.September 2017

Anlässlich des 20 – jährigen Bestehens des Österreichischen Papiermachermuseums kann man auch auf zehn Jahre erfolgreiche Ausstellungstätigkeit mit Schwerpunkt „Papierkunst“ zurückblicken. Die Schau „Paper revisited“ zeigt Werke drei bedeutender Vertreter dieses Genres. Walter Weer und Josef Bücheler stellen Meilensteine in der Positionierung der Galerie des Papiermachermuseums als „österreichisches Zentrum hochkarätiger Papierkunst“ dar. Peter Dörflinger bildet mit seinen beeindruckenden Papierskulpturen den dritten Pfeiler dieser Ausstellung, die diesen Sommer das Publikum in Steyrermühl begeistern wird.

Die Künstlerin Elisabeth Sonneck ist für ihre farbigen Bahnen, die sie auf Leinwand zieht und die Rollbilder, die Böden mit Wänden vereinen und dadurch zum monumentalen Schauplatz der Infragestellung von Schwerkraft werden, bekannt. Kuratiert wird ihre Ausstellung von der Galerie Hrobsky aus Wien.

Kommentare sind geschlossen